Ein gutes Gespräch ist der Beginn einer guten Zusammenarbeit
Ein gutes Gespräch ist der Beginn einer guten Zusammenarbeit

Historie

Die Erfahrung aus 80 Jahren

  • 1936

    Fritz Becker gründet gemeinsam mit fünf Holzgroßhändlern die Sperrholzproduktion in Brakel und ist Geschäftsführer bis 1956

  • 1937

    1937-1956

    120 Mitarbeiter produzieren in einer 2.100 qm großen Halle Sperrholzplatten für Möbel, Leiterstufen und Werkbänke

  • 1957

    1957-1986

    Geschäftsführer Gerdt Becker übernimmt das Unternehmen in zweiter Generation.

  • 1967

    Becker nimmt die Entwicklung von Formholzteilen in sein Programm auf

  • 1974

    1974-1999

    Vertriebsgeschäftsführer Günter Schwarz treibt die Entwicklung des Unternehmens zu einem der führenden Formholzhersteller voran

  • 1978

    Joint Venture mit Davidson Plyforms in Grand Rapids, USA

  • 1983

    Dr. Ralf Becker tritt als Geschäftsführer in das Unternehmen ein

  • 1989

    Einführung der ersten CNC-Technologie

  • 1997

    Einsatz der neuesten Schälmaschinentechnologie mit elektronischer Bildverarbeitung 

  • 2002

    Gründung von Becker-Romania S.R.L. in Gherla, Rumänien

  • 2007

    Markteinführung von BECKER incendur®, dem schwer entflammbaren Formholz

  • 2007

    Einweihung der neuen Produktionshalle (2.000 qm)

  • 2011

    Weltweiter Design-Wettbewerb "Becker Contest" zum 75. Jubiläum

  • 2012

    Markteinführung von Becker formvlies, Formteile aus Polyestervliesen 

  • 2015

    Mit Gerrit Becker tritt die vierte Generation im Unternehmen an. 300 Mitarbeiter produzieren am Standort Brakel auf 19.000 qm Produktionsfläche Formholzkomponenten

  • 2016

    Gerrit Becker (Vertrieb) und Mario Heiming (Technischer Geschäftsführer seit 2014) werden als Gesellschafter aufgenommen. Damit wird ein sorgfältiger Übergang der Geschäftsführung gewährleistet.
    In diesem Zusammenhang ändert sich die Rechtsform des Unternehmens in „Fritz Becker GmbH & Co. KG Formteile aus Holz“